Der Schäfflertanz - Ein alter Brauch

Entstehung des Brauchtums:
Im 15. Jahrhundert wurde das heutige Deutschland und ein Großteil von Europa von einer tödlichen Seuche heimgesucht. Die Pest" oder der schwarze Tod" wurde sie genannt.

München 1517
Die Pest hat auch die Stadt München nicht verschont. Die Straßen in denen der schwarze Tod hauste wurde mit Brettern vernagelt.
Ein Feuer aus den Ästen eines Buchsbaumes diente aus Schutz gegen die tödliche Seuche.
Die Pest wütete schon einige Zeit lang. Die Bewohner von München hatten Angst die Straßen zu betreten, da es nicht Gewiss war ob die Krankheit gebannt ist.
Die Schäffler aus München fassten all ihren Mut und zogen durch die Straßen der Stadt und tanzten mit viel Spaß und Musik.

Die Gruppe bestand aus: